CONTENT FÜR 2019?

Tagtäglich wird man mit “Content” konfrontiert, aber was bedeutet Content eigentlich? Es kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt “Inhalt”. Oft denkt man nur an Text und Bild, aber da steckt mehr dahinter.

 

ARTEN VON CONTEN

 

Text

Im Grunde genommen muss der Konsument den Inhalt verstehen. Dennoch steht beim Text vor allem das SEO – Search Engine Optimization im Vordergrund. Durch den Text auf den Websiten/Blogs – kann Google erkennen, um welche Art von Inhalt es sich handelt. Kurzum entscheidet so Google, ob es guter oder schlechter Content ist.

Fotos&Videos

Dieser Content wurde ein wichtiger Bestandteil der heutigen Zeit. Immer mehr Fotographen/Filmmaker beginnen kreativ zu werden. Man achtet nur noch darauf wie kann ich das nächste kreative virale Bild oder Video produzieren. Dementsprechend ist diese Art von Content essentiell für Social Media. Durch richtige Produktion und Platzierung der Fotos und Videos verleiht es deiner Website mehr Verkehr. Durch Erklärvideos kann man schwierige Prozesse dem Kunden leicht vermitteln.

Bsp.: AUKA – 2017 Produktvideo – Erklär Video

 

Grafik

Hinsichtlich des Designs der Website sollte man die Grafik nicht vernachlässigen. Vereinzelte Grafikelemente werten deine Website/Blog auf. Gut designte Content-Grafiken, können sowohl unterhaltend als auch Informativ sein. Dadurch verschaffst du deinem Kunden einen Mehrwert. Du möchtest deine Website durch eine Grafik auffrischen. Diese Grafik soll auf einem Blick erklären worum es auf der Unterseite, User Experience und User Interface, geht.

 

Warum ist Content für das Jahr 2019 wichtig?

Studien zufolge nutzen mehr als 50% der Konsumenten das Internet am Smartphone. Es ist einfach benutzerfreundlich und am Weg zur Arbeit für viele ein guter Zeitvertreib. Anders ausgedrückt muss man den Nutzern qualitativ hochwertigen Content liefern. Die Ansprüche haben sich geändert. Die klassiche Werbung von früher existiert nicht mehr. Viele Firmen wie z.B. Adidas, Nike nutzen Storytelling und native marketing. Das Produkt wird durch Emotionen “verkauft”. Demzufolge ist die Produktion von Content wichtig für den Endverbraucher. Hierbei muss man darauf achten:

-Welchen Contentplan&Strategie?

-Welche Plattformen werden bespielt?

-Wie produziere ich diverse Arten von Content für verschiedene Plattformen?

Für das Jahr 2019 lautet das Motto: “Keep it Simple und informativ” und “Storytelling und Emotion.